Einschulungstorte – Zuckertüte mit Einhorn

Veröffentlicht von Julias Kuchenwelt am

Ihr wisst ja, dass ich mich immer wahnsinnig freue wenn mich jemand fragt, ob ich eine Torte für Sie oder Ihn machen kann. Und so konnte ich dieses Wochenende mal wieder etwas Neues ausprobieren. Unsere Nachbarn wollten für ihre Tochter gern eine rosafarbene Torte zur Einschulung, am besten mit einem Einhorn darauf. Deshalb hab ich mich dafür entschieden eine Torte in Form einer Zuckertüte zu backen und Einhorn aus Fondant darauf zu setzen. Gefüllt war die Zuckertüte übrigens mit einer Himbeer-Creme. Das Rezept gibt es wie immer wenn ihr weiterlest … 

Für die Form der Zuckertüte habe ich mir zuerst eine Zuckertüte auf A3 augedruckt und ausgeschnitten. Dafür habe ich die Zuckertüte in drei Teile geteilt: in die dreieckige Tüte, in die Schleife und der ovale Teil der auf der Tüte sitzt.
Danach habe ich zwei Bleche mit einem hellen Rührteig gebacken und dann in Form geschnitten. Mit Creme gefüllt und anschließend mit Ganache und Fondant überzogen. Das Einhorn habe ich schon ein paar Tage früher modelliert, damit es richtig fest wird und austrocknet.

Ihr benötigt für den Rührteig (ausreichend für zwei Herdbleche):

  • 8 Eier
  • 250g Margarine
  • 400g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Fläschchen Buttervanillearoma
  • 500g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 200 ml Milch

Den Backhofen heizt ihr auf 170 °C Umluft vor. Danach verrührt ihr alle Zutaten miteinander bis ein cremiger Rührteig entsteht. Den teig teilt ihr auf zwei Herdbleche auf und backt diese ca. 20-25 min. Testet danach mit einem Stäbchen ob eure Böden durchgebacken sind und lasst sie auskühlen.

Anschließend schneidet ihr aus dem ersten Herdblech die Form der Zuckertüte aus, legt sie auf eine Kcuhenplatte oder wie bei mir ein Spiegel und bestreicht den Boden dünn mit Himbeermarmelade.
Danach wird die Creme zubereitet.

Ihr benötigt für die Himbeercreme:

  • 200 ml Sahne
  • 200g Schmand
  • 100g Zucker
  • den Saft einer halben Zitrone
  • 2 Esslöffel Himbeermarmelade
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Himbeer-Sahne-Creme z.B. von Dr. Oetcker *

Auch  hier gebt ihr alle Zutaten in eine große Rührschüssel und vermixt die Zutaten bis eine standfeste Himbeercreme entsteht.
Die Creme verteilt ihr auf dem bestrichenen Böden, schneidet das zweite Herdblech in Form und legt es auf die Creme. Anschließend streicht ihr  die Zuckertüte mit Ganache ein und stellt die Torte erst einmal kalt.

Zartbitter-Ganache:

  • 100ml Sahne
  • 200g Zartbitterschokolade

Danach könnt ihr eure Torte nach Herzenslust dekorieren. Ich habe diesmal eine rosafarbene Fondantdecke bestellt (es gab nirgendwo mehr rosa Fondant zu kaufen). Das ist natürlich einfacher, allerdings finde ich, dass dadurch die Oberfläche nicht so schön glatt wird. Aus den Resten habe ich eine Schleife geformt und ein bisschen Deko ausgestochen.
Das Einhorn hatte ich ja schon gefertig modelliert und konnte es so einfach obendrauf setzen.

Bei dem Einhorn hatte ich schon ein paar Probleme da ich ja wirklich nicht oft Figuren forme und durch die Wärme wollte es auch nicht so recht wie ich wollte. Aber letztlich finde ich, ist das Ergebnis doch ganz niedlich geworden.

 Ich wünsche der kleinen Giuseppina alles Gute für ihre Schulzeit und hoffe, dass ihr ihre Einschulungstorte gefallen hat!
Zubereitungszeit: ca. 2h (ohne das Einhorn)
Backzeit: ca. 25 min
Schwierigkeit: für Fortgeschrittene

Xoxo 
Eure Julia


*Werbung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.